Noch Fragen? 0800887701

Allgemeine Geschaftsbedingungen

Dies ist die deutsche Übersetzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Tourism and Travel Holdings Limited (TaT)/ Euro Campers, Heron Campers, Budgy Campers die für Buchungen ab dem 25.03.2022 in Kraft tritt. Sie ist nicht rechtlich bindend, sondern nur eine Übersetzung. Alleinig die originale Englische Version ist rechtlich bindend und muss vom Kunden unterschrieben werden.

1. BESCHREIBUNG DER MIETE
Tourism and Travel Holdings LTD (TaT) vermietet und der Mieter mietet das im Mietvertrag beschriebene Fahrzeug.
2. MIETDAUER
Miettage werden auf Kalendertagbasis berechnet. Die Mieten werden täglich und unabhängig von der Abholzeit berechnet.
3. BUCHUNG, ANZAHLUNG & ZAHLUNG

Nach Ihrer Buchungsbestätigung wird Ihre hinterlegte Kreditkarte mit einer nicht erstattungsfähigen Anzahlung in Höhe von 250 NZD belastet (es fallen 3 % Kreditkartengebühr an). Die vollständige Zahlung ist 30 Tage vor Abholung des Fahrzeugs fällig. Visa oder MasterCard werden akzeptiert (3 % Kreditkartengebühr fallen an).

4. STORNIERUNGSGEBÜHREN

Wenn Sie Ihre Buchung stornieren müssen, fallen die folgenden Gebühren an:

  • Die Kaution in Höhe von NZD 250 ist in keinem Fall erstattungsfähig.
  • Bei Stornierung 30 Tage vor Abholung – Keine Gebühr.
  • Bei Stornierung innerhalb von 29 Tagen bis 8 Tagen vor  Abholung – 30 % der Gesamtreservierungskosten abzüglich der nicht erstattungsfähigen Anzahlung von NZD 250.

  • Bei Stornierung innerhalb von 7 Tagen vor Abholung oder bei Nichterscheinen – 100 % der gesamten Reservierungskosten.

Bei vorzeitige Rückgabe oder Reiseabbrauch ist der Mieter nicht zu einer Rückerstattung der Kosten fuer die ungenutzen Teile der Miete berechtigt.

5. VEREINBARUNG ZUR FAHRZEUGÜBERNAHME UND -RÜCKGABE

Der Mieter hat den im Mietvertrag angegebenen Abhol- und Rückgabetermin, -ort und -zeit einzuhalten. Für Fahrzeuge, die nach 15:30 Uhr oder an Feiertagen abgeholt oder zurückgegeben werden, wird ein zusätzliche Gebühr von NZD 80 fällig. Weitere Informationen zu den Feiertagen in Neuseeland finden Sie unter: publicholiday.co.nz. Bei einem Vertragsbruch in Bezug auf das Datum und den Ort der Abholung oder Rückgabe kann eine Gebühr von NZD 1,000.00 zuzüglich aller damit verbundenen Kosten anfallen.

 

An den folgeden Standorten hat Tourism and Travel hat Mietstationen:

 

Auckland
2 Beach Road
Favona
Auckland 2024

 

Christchurch
833 Jones Road
Rolleston
Christchurch 7614

6. GESCHÄFTSZEITEN
  • Montag bis Samstag: 8:00 – 16:30 Uhr

  • Sonntag / Feiertage: 8:30 – 12:30 Uhr

  • Fahrzeugabholungen und -rückgaben außerhalb der Geschäftszeiten sind nach 15:30 Uhr an Wochentagen und 12:30 Uhr an Sonn- und Feiertagen nicht verfügbar, es sei denn, dies wurde im voraus vereinbart und schriftlich bestätigt.

7. PERSONEN DIE DAS FAHRZEUG FAHREN DÜRFEN UND FÜHRERSCHEIN

Das Fahrzeug darf nur von der/den im Mietvertrag benannten Person(en) gefahren werden und nur, wenn jede dieser Personen seit mindestens 12 Monaten im Besitz eines vollständigen und gültigen Führerscheins ist. Für jeden nominierten Fahrer muss ein vollständiger Führerschein vorgelegt werden. Wenn der Führerschein nicht in englischer Sprache ist, muss ein internationaler Führerschein vorgelegt werden.

 

Altersbeschränkungen für Fahrer:

Mindestalter Euro Kingsleeper und Euro Sky: 18 Jahre. Budgy Twin und Euro 2+1: 21 Jahre. Euro 4, Heron Paradise, Budgy Familia 5 und 6: ab 25 Jahren.

8. STRASSENBENUTZERGEBÜHREN (RUC)

Bei der Rückgabe eines Campervans oder Wohnmobils, dessen Betriebskraftstoff Diesel ist, wird eine Gebühr für die Erhebung von Straßenbenutzungsgebühren berechnet. Diese Gebühr richtet sich nach den während der Anmietung gefahrenen Kilometern und der tatsächlichen Fahrzeugkategorie.

9. EINGESCHRÄNKTE STRASSENBENUTZUNG

Alle Fahrzeuge dürfen nur auf asphaltierten/befestigten oder gut ausgebauten Straßen gefahren werden. Das Befahren nicht ausgeschilderter Schotterwege ist ausdrücklich verboten. Das Fahren auf unbefestigten oder geschotterten Zufahrten zum Campingplatz ist auf 10 km/h begrenzt. Alle Strände einschließlich Ninety Mile Beach (Northland), Skippers Road (Queenstown), unbefestigte Teile der Tasman Valley Road (Mt. Cook), unbefestigte Teile der Wanaka-Mount Aspiring Road, Bluff Road zwischen Kuaotunu und Matarangi und nördlich von Colville Township (Coromandel) dürfen nicht befahren werden.

10. FAHRZEUGSNUTZUNG

Der Mieter und jeder Benutzer, dem der Mieter die Nutzung des Fahrzeugs gestattet, sind verantwortlich für die Einhaltung der neuseeländischen Straßenverkehrsordnung, einschliesslich sicherem Fahren und Betrieb des Fahrzeugs, um Unfälle oder Personen- oder Sachschäden zu vermeiden. Unachtsames oder unsicheres Betreiben des Fahrzeugs liegt allein im Ermessen von TaT und kann zum Einbehalt der Kaution führen (siehe Ziffer 16). Sollte sich das Fahrzeug überschlagen gilt dies als Verstoß gegen diese Bedingung und eine Selbstbeteiligung von 5,000.00 NZD berechnet zuzüglich aller anderen anfallender Kosten.

 

Dem Mieter ist nicht gestattet, dass das Fahrzeug:

  1. von einer Person gefahren wird, die unter dem Einfluss von Drogen/Alkohol steht
  2. mit dem Zündschlüssel im unbesetzten Fahrzeug gelassen werden.
  3. Schäden durch Untertauchen in Wasser, Kontakt mit Salzwasser, Überqueren von Flüssen, Fahren durch überflutete Gebiete oder Fahren auf dem Strand.
  4. für illegale Zwecke oder bei Rennen, Rallyes oder Wettbewerben verwendet werden.
  5. zum abschleppen von Fahrzeugen oder Anhängern verwendet werden.
  6. verwendet werden, um mehr Personen zu befördern, als von einer zuständigen Behörde zugelassen
  7. für den Transport von Gütern verwendet werden, anders als Gepäckstücke die bei einer privaten Freizeitvermietung erwartet werden können.
  8. das Rauchen von Zigaretten, Zigarren oder E-Zigaretten im Fahrzeug ist strengstens verboten. Bei Nichtbeachtung dieser Vorgaben wird eine Gebühr von NZD 500 erhoben.
  9. das Fahrzeug in irgendeiner Weise verändern.
  10. zum Transport von Tieren verwendet werden, ausgenommen registrierte Blindenhunde oder mit schriftlicher Genehmigung.
  11. über die zulässige Geschwindigkeitsbegrenzung gefahren werden.
11. PFLICHTEN DES MIETERS

Der Mieter muss sicherstellen, dass die empfohlenen Werte in Bezug auf das Wasser im Kühler des Fahrzeugs, das Öl und den Reifendruck des Fahrzeugs eingehalten werden. Sollten die Warnleuchten des Fahrzeugs auf eine mögliche Fehlfunktion hinweisen oder die Instrumente anzeigen, dass der Motor zu heiß wird, muss der Mieter UNVERZÜGLICH oder innerhalb von 24 Stunden mit TaT Kontakt aufnehmen. Der Mieter muss sicherstellen, dass beim Umgang mit dem Fahrzeug und beim Abstellen/Parken des Fahrzeugs alle angemessene Sorgfalt gewährt ist. Insbesondere muss der Mieter sicherstellen, dass das Fahrzeug sicher verriegelt ist, sich das Fahrzeug im Gang oder N/P bei Automatikfahrzeugen befindet und die Handbremse angezogen ist, wenn es nicht benutzt wird.

 

Der Mieter ist verantwortlich für alle Kosten für Schäden und Bergung, einschließlich Abschleppkosten, Personalzeit und Ausgaben, die entstanden sind, durch nicht ordnungsgemäße Wartung des Fahrzeugs. Der Mieter muss TaT innerhalb von 24 Stunden telefonisch informiern bei allen Problemen rund um das Fahrzeug, um TaT die Möglichkeit zu geben, das Problem zu beheben. Andernfalls wird jede Rückerstattung von TaT abgelehnt. Alle Rückerstattungen werden nach Fahrzeugabgabe überprüft. Dieser Vorgang kann mehrere Wochen dauern, aber TaT wird sich nach besten Kräften bemühen, dies zeitnah abzuschließen. TaT erstattet Ausgaben bis zu NZD 100, die angemessenerweise für die Behebung eines mechanischen Defekts angefallen sind. Bei Reparaturen, die über NZD 100 kosten, muss TaT vorher informiert werden. Quittungen für jede Reparatur müssen vorgelegt werden, ansonsten werden die Kosten nicht erstattet.

 

Der Mieter ist dafür verantwortlich, sich über Wetteraktualisierungen und damit verbundene Warnungen auf dem Laufenden zu halten und dass befahrenen betroffenen oder überschwemmten Straßen zu vermeiden und zu unterlassen. Das Befahren von Straßen mit Unwetterwarnungen erfolgt auf eigene Gefahr, der Mieter ist für eventuell entstehende Kosten verantwortlich. Es liegt in der Verantwortung des Mieters, alle Regeln und Vorschriften der New Zealand Transport Agency zu kennen und einzuhalten.

12. PANNENHILFE

Bei technischen Problemen oder einem mechanischen Ausfall muss sich der Mieter an Tourism and Travel Holdings LTD wenden. Bei Problemen unterwegs rufen Sie die Gratisnummer 0800 88 77 01 an. Unsere Pannenhilfe steht Ihnen zu den TaT-Öffnungszeiten zur Verfügung. Die Haftung von TaT erstreckt sich nur auf die Erstattung des Mietpreises, wenn die Panne unmittelbar eine Reiseverzögerung von 24 Stunden oder mehr verursacht hat, die maximale Erstattung beträgt die Höhe der täglichen Mietkosten die an TaT gezahlt wurde. Wenn die Verspätung weniger als 24 Stunden beträgt, lehnt TaT jeden Erstattungsantrag ab. Es wird keine Verantwortung für Auslagen übernommen, einschließlich Kosten für Unterkunft, Verpflegung oder entgangener Urlaubsfreude infolge einer Panne oder eines Unfalls. Die Nichtbefolgung der Anweisungen des TaT-Helpdesks (oder autorisierter Vertragspartner) führt zum Erlöschen jeglicher Entschädigungsansprüche und kann zu zusätzlichen Gebühren führen.

13. FAHRZEUGVERFÜGBARKEIT

Fahrzeuge können nicht nach Marke oder Modell, sondern nur nach Fahrzeugkategorie angefordert werden. TaT wird sich bemühen, die gewählte Fahrzeugkategorie zu liefern; TaT behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung ein alternatives Fahrzeug zu liefern. Sollte sich der Mieter für eine freiwillige Herabstufung seines Fahrzeugtyps entscheiden, hat er keinen Anspruch auf Rückerstattung der Kosten. Im Falle unvorhergesehener Umstände hat TaT das Recht, die Buchung vor der Abholung jederzeit zu stornieren, dem Mieter oder Vermittler wird dann der erhaltenen Mietbetrag zurückerstattet.

 

Verlängerung der Mietdauer:

Eine Mietverlängerung unterliegt der Verfügbarkeit und Genehmigung durch TaT.

14. FAHRZEUGVERSICHERUNG

TaT bietet drei Arten von Unfallversicherungen an. Die/der Mieter erkennt an, dass er/sie vor Antritt der Miete über alle Versicherungsmöglichkeiten informiert worden ist. Der Mieter haftet für Versicherungs-Selbstbehalt, der für jeden Versicherungsfall gilt. Die folgenden Optionen sind verügbar:

 

„Risk Taker“-Versicherung

Hier ist keine tägliche Gebühr fällig. Die Selbstbeteiligung beträgt 5,000.00 NZD für alle Fahrer über 25 Jahre (zusätzlich fallen 1,000.00 NZD für alle Fahrer unter 25 Jahren). Eine Windschutzscheiben- und Reifenversicherung (1 Frontscheibe, mehrere Windschutzscheibenschäden und 2 Reifen) kann für zusätzlich 7.00 NZD pro Miettag erworben werden (ausgenommen sind die Kosten für Reifenwechsel). Die Selbstbeteiligung wird für die Dauer der Anmietung als Kaution auf der vom Mieter angegebenen Kredit-/Debitkarte hinterlegt.

 

„All Good“-Versicherung

Die tägliche Gebühr beträgt 25 NZD und hat eine Selbstbeteiligung von 2,000.00 NZD (zusätzlich fallen 1,000.00 NZD für alle Fahrer unter 25 Jahren). Eine Windschutzscheiben- und Reifenversicherung (1 Frontscheibe, mehrere Windschutzscheibenschäden und 2 Reifen) kann für zusätzliche 7.00 NZD pro Miettag erworben werden (ausgenommen Kosten für den Reifenwechsel). Die Selbstbeteiligung wird für die Dauer der Anmietung als Kaution auf der vom Mieter angegebenen Kredit-/Debitkarte hinterlegt.

 

„No Worries“-Versicherung

Die tägliche Gebühr beträgt 45.00 NZD und hat keine Selbstbeteiligung für Fahrer über 25 Jahre (1.000 NZD Selbstbeteiligung gilt für alle Fahrer unter 25 Jahren). Die Scheiben- und Reifenversicherung (1 Frontscheibe, mehrere Scheibenschäden und 2 Reifen) ist inklusive (ausgenommen Kosten für den Reifenwechsel).

Die Kosten der Versicherungsoptionen sind auf maximal 50 Tage begrenzt. Das Fahrzeug ist nur für Fahrzeugschäden, Fahrzeugschäden Dritter und Sachschäden Dritter versichert. Der Selbstbehalt gilt für jeden Schadensfall, nicht für die Miete. Die Selbstbeteiligung gilt unabhängig vom Verschulden und ist bei Meldung des Vorfalls zu zahlen, nicht bei Beendigung der Anmietung. Ist ein Dritter beteiligt, wird die Fahrzeugkaution nur dann zurückerstattet, wenn es TaT gelingt, die Kosten des Schadens von dem Dritten zurückzufordern. Bitte beachten Sie, dass es viele Monate dauern kann, bis Ansprüche von Dritten gelöst werden.

Bei Schäden aufgrund von Feuer, Diebstahl, versuchtem Diebstahl oder illegalem Umbau oder Bruch von Windschutzscheibe oder Fensterglas wird die Fahrererfahrungs-Selbstbeteiligung von 1,000.00 NZD nicht erhoben.

15. AUSSCHLÜSSE VON DER VERSICHERUNG

Die folgenden Schäden sind ausdrücklich von der TaT-Versicherung ausgeschlossen. Der Mieter haftet im vollen Umfang für alle entstandenen Kosten.

 

  1. Jegliche Schäden aufgrund einer Fahrzeugnutzung entgegen Ziffer 10 „Nutzung des Fahrzeugs“.
  2. Schäden, die durch fahrlässiges, vorsätzliches oder rücksichtsloses Fahren oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden und zu Schäden am Mietfahrzeug oder am Fahrzeug/Eigentum eines Dritten führen.
  3. Jegliche Schäden, die durch das Fahren auf eingeschränkten Straßen verursacht wurden (siehe Abschnitt 9).
  4. Jegliche Beschädigung oder Verlust von persönlichen Gegenständen oder Verletzungen, die während der Anmietung erlitten werden.
  5. Schäden am Fahrzeug durch die Verwendung von Schneeketten.
  6. Schäden am Fahrzeug, weil die Gesamtlast (kg) die empfohlene Last überschritten hat.
  7. Jegliche Schäden aufgrund der Verwendung von falschem oder verunreinigtem Kraftstoff.
  8. Jegliche Schäden, die durch das Befüllen eines der Vorratstänke des Fahrzeugs mit falschen Flüssigkeiten oder Substanzen verursacht wurden.
  9. Schäden am Fahrzeug, die vermeidbar gewesen wären. Zum Beispiel mit angezogener Handbremse fahren.
  10. Jegliche Dachschäden, die durch Einfahren, Unterschätzen oder Nichteinhalten von Höhenbeschränkungen (z.B. Parkhaus), Parken unter einem Baum oder durch Klettern/Sitzen auf dem Dach entstanden sind.
  11. Alle Kosten aufgrund von Beschädigung, Bruch, Einbruch, Verlust, Diebstahl oder Verunstaltung des Äußeren, Inneren und des Zubehörs des Fahrzeugs, unabhängig davon, wen die Schuld trifft
  12. Wenn der Mieter nach Ansicht von TaT und/oder den örtlichen Behörden unvorsichtig, grob fahrlässig oder vorsätzlich gegen die Straßenverkehrsordnung der örtlichen Behörde verstoßen hat, was zu einer Beschädigung des gemieteten Fahrzeugs oder des Fahrzeugs/Eigentums eines Dritten geführt hat, ist TaT berechtigt, eine min. Betrag von 5,000.00 NZD von der registrierten Kreditkarte des Mieters abzuziehen, bis der Versicherungsanspruch beglichen ist.
  13. Jegliche Kosten für die Bergung eines Fahrzeugs, das festgefahren, untergetaucht, eingeklemmt, eingekeilt, abgestürzt oder in irgendeiner Weise eingeschränkt und/oder verlassen wurde.
  14. Jegliche Kosten für den Ersatz kaputter, verlorener oder gestohlener Schlüssel oder die Wiederbeschaffung von im Fahrzeug eingeschlossenen Schlüsseln.
  15. Jegliche Schäden, die von Fahrern verursacht werden, die nicht im Mietvertrag aufgeführt sind und/oder Personen, deren Führerschein annulliert oder ausgesetzt wurde, und/oder Personen, die einen Führerschein haben, der als Lern- oder Probeführerschein eingestuft ist.
  16. zum Ziehen von Fahrzeugen oder Anhängern verwendet werden.
16. AUTORISIERUNG DER KREDITKARTE UND SICHERHEITSKAUTION

Der Mieter muss eine gültige Kreditkarte (Mastercard oder Visa) vorlegen, um die Kaution zu hinterlegen, die der geltenden Selbstbeteiligung der Versicherung entspricht. Die Kaution wird nach der Anmietung des Fahrzeugs vollständig zurückerstattet, sofern:

 

  1. Das Fahrzeug am vereinbarten Ort und zur vereinbarten Zeit zurückgegeben wurde (Gebühr 1,000.00 NZD).
  2. Das Fahrzeug innen und außen in einem angemessen sauberen Zustand zurückgegeben wird (Gebühren können anfallen).
  3. Das Fahrzeug wird mit vollem Kraftstofftank zurückgegeben wurde (Gebühren können anfallen).
  4. Das Fahrzeug wird mit vollen LPG-Gasflaschen zurückgegeben wurde (es können Gebühren anfallen).
  5. Das Fahrzeug wird mit leerer Toilettenkassette und leerem Abwassertank zurückgegeben wurde (es können Gebühren anfallen).
  6. Es wurden keine Hinweise auf Rauchen im Fahrzeug gefunden.
  7. Am Fahrzeug oder am Eigentum Dritter ist kein Schaden entstanden.
  8. Die Versicherungsausschlüsse wurden nicht verletzt.
  9. Alle Verstöße, Bußgelder oder Mautgebühren wurden bezahlt.
  10. Die Road User Recovery Charge zu dem zu Beginn der Mietzeit angegebenen Satz wurde bezahlt.
  11. Es sind keine TaT-Gegenstände verloren gegangen, gestohlen oder beschädigt worden.

 

Der Mieter erklärt sich damit einverstanden, dass die registrierte Kreditkarte belastet oder die Kaution zur Deckung etwaiger Kosten verwendet wird.

17. VERFAHREN BEI UNFÄLLEN

Wenn der Mieter während der Anmietung in einen Fahrzeugunfall verwickelt wird, müssen die folgenden Verfahren befolgt werden:

 

A. Am Unfallort muss der Mieter:

  1. Namen und Adressen von Dritten und etwaigen Zeugen einholen.
  2. Melden Sie den Unfall unabhängig von den geschätzten Schadenskosten der Polizei (im Notfall 111 anrufen).
  3. Kein Schuldeingeständnis darf gemacht werden oder darauf bestanden werden das die andere Parteil die Schuld trägt.
  4. Wenn möglich, fotografieren Sie Schäden an allen Fahrzeugen und von die Kennzeichen.
  5. Rufen Sie innerhalb von 24 Stunden die TaT-Geschäftsstelle unter 0800 887 701 mit den Unfalldaten an.
  6. Füllen Sie das bereitgestellte Unfallantragsformular aus und senden Sie es zusammen mit allen Fotos und zusätzlichen Informationen innerhalb von 24 Stunden an info@tatoffice.com.

B. Austauschfahrzeug:

  1. Die Verfügbarkeit eines Ersatzfahrzeugs wird nicht garantiert; die Bereitstellung unterliegt der Verfügbarkeit, dem Standort des Mieters, der Unfallhaftung und der verbleibenden Mietdauer. Zusätzliche Gebühren können anfallen.
  2. Wird aufgrund eines schweren Unfallschadens am Fahrzeug ein Ersatzfahrzeug benötigt, ist der Mieter aufgefordert auf eigene Kosten für die Anfahrt zur nächstgelegenen TaT-Filiale bzw. Abholstelle anzutreten.
  3. TaT kann dem Mieter die Möglichkeit anbieten, die Gebühr für die Kosten des Austauschfahrzeug zu zahlen, um einen Fahrer zu entsenden, der das Austauschfahrzeug zum Standort des Mieters bringt.
  4. Der Mieter trägt alle Kosten im Zusammenhang mit der Lieferung eines Fahrzeugwechsels aufgrund eines einzelnen Fahrzeugunfalls.
  5. Der Mieter erkennt an, dass ein neuer Mietvertrag und neue Geschäftsbedingungen durch den Fahrzeugtausch ersetzt werden.

C. Der Zeitrahmen für die Abwicklung von Haftungsansprüchen des Mieters wird so schnell wie möglich bearbeitet.

18. PROZEDERE IM FALLE VON STRAFZETTELN, MAUT UND SONSTIGEN STRAFEN

TaT als Fahrzeughalter haftet für alle Park-, Freedom-Camping-, nicht bezahlte Mautgebühren und Verkehrsverstöße. TaT hinterfragt keine Gründe. Wurde das Fahrzeug bereits zurückgegeben, belastet TaT die Kreditkarte des Mieters mit dem ausstehenden Restbetrag. TaT wird den Mieter nicht vor Zahlung der Gebühren kontaktieren, sondern Kopien der relevanten Dokumente per E-Mail an den Mieter senden. Im Falle eines Kreditkartenausfalls wird TaT die Privatadresse des Mieters an die neuseeländischen Behörden weiterleiten. TaT erhebt eine Bearbeitungsgebühr von 50.00 NZD für jeden ausgestellten Camping-, Park- oder Verkehrsverstoß sowie Mautstraßengebühren.

19. SOFORTIGE RÜCKGABE DES FAHRZEUGS (FALLS DEFEKT ODER BESCHÄDIGT)

TaT hat das Recht, diesen Vertrag zu kündigen und das Fahrzeug sofort in Besitz zu nehmen, wenn:

  1. Der Mieter erweist sich als nicht kompetent genug, um das Fahrzeug zu führen.
  2. Es gab Berichte über gefährliches Fahren durch die neuseeländische Polizei.
  3. Der Mieter hält sich nicht an Bedingungen dieser Vereinbarung.
  4. Wenn das Fahrzeug beschädigt und nicht mehr fahrbereit ist.
  5. Das Fahrzeug wurde verlassen.

Die Beendigung der Anstellung gemäß dieser Klausel erfolgt unbeschadet der Rechte von TaT.

Eine Kündigung dieser Vereinbarung aus den oben genannten Gründen berechtigt den Mieter weder zu einem Ersatzfahrzeug noch zu einer Rückerstattung der Gebühren für die nicht genutzten Miettage oder der Kaution.

20. HÖHERE GEWALT

In keinem Fall haftet Tourism and Travel Holdings Limited für ein Versäumnis oder eine Verzögerung bei der Erfüllung seiner Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung, die sich direkt oder indirekt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf höhere Gewalt, einer Naturkatastrophe (Erdbeben , Tsunami, Vulkanausbruch, Überschwemmung oder Waldbrand), Ereignis im Bereich der öffentlichen Gesundheit: Epidemie/Pandemie, Wetterereignis (Sturm und Tornado), Streik, Terrorakt, Beschränkungen der Regierung, der regionalen oder lokalen Behörden bei der Grenzschließung, Beschränkungen des Personen- oder Fahrzeugverkehrs oder Zugang, Einschränkungen des Geschäftsbetriebs), eine Gesetzesänderung oder andere Umstände, die außerhalb der angemessenen Kontrolle von Tourism and Travel liegen. TaT kann jedoch nach eigenem Ermessen eine Gutschrift ausstellen, die den Mieter berechtigt, geleistete Zahlungen auf einen zukünftigen Mietvertrag zwischen dem Mieter und TaT anzurechnen.

Der Mieter stimmt zu, an die hierin dargelegten Mietbedingungen gebunden zu sein und akzeptiert diese und bestätigt und erklärt, dass er diese Vereinbarung gelesen und vollständig verstanden hat (Hinweis: Sie sollten diese Vereinbarung nicht unterzeichnen, es sei denn, Sie sind sicher, dass Sie ihre Wirkung verstehen).

Tourism and Travel Holdings LTD Allgemeine Geschaftsbedingungen

Looking for a campervan?

HAVE A LOOK ON OUR BRANDS!​