Campingmöglichkeiten in Neuseeland erkunden: Ein umfassender Guide

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Ihren Campingurlaub in Neuseeland. Zusammen mit Australien ist Neuseeland ein Paradies für Camper-Reisende. Das Land bietet eine breite Palette von Möglichkeiten, von kostenlosen Camping- und Parkplätzen bis hin zu hochpreisigen Campingplätzen. Sie können je nach Ihren Bedürfnissen wählen, denn jede Option hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Die drei wichtigsten Möglichkeiten sind Freedom Camping, DOC Campsites (Department of Conservation) und Holiday Parks.

Campingoptionen in Neuseeland

Im Folgenden stellen wir die drei Optionen mit ihren Vor- und Nachteilen vor:

1. Freedom Camping:

Freedom Camping ist eine kostenlose Möglichkeit, in Neuseeland zu campen. Sowohl auf der Nord- als auch auf der Südinsel stehen zahlreiche Plätze zur Verfügung. Der Hauptvorteil ist die kostenfreie Übernachtung. Allerdings gibt es einige Regeln zu beachten, wie z. B. eine Aufenthaltsbeschränkung, die in der Regel zwischen 1-4 Tagen pro Monat liegt. Außerdem muss Ihr Fahrzeug über ein Selfcontained-Zertifikat verfügen. Ohne diese Bescheinigung können Sie mit einer Geldstrafe zwischen 200 und 400 Dollar belegt werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Stellplätze gut gelegen sind, oft in der Nähe von Sehenswürdigkeiten, in der Nähe von Städten oder sogar innerhalb des Stadtzentrums. Wenn Sie für Ihre Reise ein Wohnmobil von Euro Campers mieten, sind Sie in guten Händen, denn alle unsere Wohnmobile sind Selfcontained zertifiziert. So können Sie die gesamte Insel bereisen, ohne zusätzliche Gebühren für Campingplätze zu zahlen. Öffentliche Toiletten sind in der Regel vorhanden, und einige Plätze bieten sogar Duschen.

2. DOC Campsites (Department of Conservation):

Das Department of Conservation (DOC) ist die öffentliche Behörde Neuseelands, die Reisenden verschiedene Campingmöglichkeiten anbietet. Diese Campingplätze sind sehr erschwinglich und befinden sich in der Regel in wunderschönen Gegenden im ganzen Land, z. B. an Seen oder in der Nähe von Wanderpfaden. Mit den DOC-Campingplätzen können Sie durch das ganze Land reisen und ruhige Orte mit atemberaubenden Aussichten genießen.

DOC-Stellplätze kosten in der Regel zwischen 10 und 15 Dollar pro Person oder Nacht und sind damit eine sehr preisgünstige Möglichkeit, Neuseeland zu erkunden. Sie brauchen kein eigenes Fahrzeug, um auf diesen Plätzen zu übernachten, und die meisten Plätze verfügen über Toiletten. Allerdings sind viele dieser Toiletten aufgrund der abgelegenen Lage der DOC-Stellplätze Komposttoiletten, und oft gibt es keine Mülleimer. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihren gesamten Müll mitnehmen, um die Umwelt zu schützen.

Es gibt auch einen erschwinglichen Pass für DOC-Plätze, der nur 200 Dollar kostet. Mit diesem Pass können Sie ein ganzes Jahr lang auf jedem DOC-Campingplatz übernachten.

3. Holiday Parks:

Neuseeland bietet eine breite Palette von Campingmöglichkeiten, von Campingketten und großen Ferienparks bis hin zu kleineren Campingplätzen. Erschwingliche Campingplätze kosten in der Regel zwischen 20 und 30 Dollar, während größere Ferienparks in der Regel zwischen 40 und 65 Dollar pro Nacht kosten.

Ferienparks bieten oft eine Vielzahl von Annehmlichkeiten wie warme Duschen, Waschmöglichkeiten, Küchen und Wi-Fi. Diese Parks sind ideal für Familien oder Reisende, die mehr Komfort und Bequemlichkeit suchen. Sie sind in der Regel gut gepflegt und liegen in der Nähe beliebter Touristenattraktionen, was sie zu einem idealen Ausgangspunkt für die Erkundung der Gegend macht.

Bei dieser Vielfalt an Möglichkeiten können Sie einen Ferienpark finden, der zu Ihrem Budget und Ihren Vorlieben passt und Ihnen ein komfortables und angenehmes Campingerlebnis in Neuseeland garantiert.

Finden Sie mit diesen Apps Ihren perfekten Camping-Platz

Mit den folgenden Apps können Sie alle drei Campingmöglichkeiten leicht finden. Die meisten dieser Apps sind kostenlos und ermöglichen es Ihnen, Ihre Reise perfekt zu planen, verschiedene Campingplätze zu vergleichen und Fotos und Bewertungen anzusehen. Die DOC-Campingplätze finden Sie auch auf deren Website, während die freien Campingplätze in der Regel auf Google Maps oder den Websites der jeweiligen Stadtbezirke aufgeführt sind.

  1. CamperMate
  2. Rankers Camping NZ
  3. Park4night
  4. WikiCamps

-> DOC Website

Fazit:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Neuseeland eine breite Palette an Campingmöglichkeiten bietet, die den Bedürfnissen und dem Budget jedes Reisenden gerecht werden. Vom kostenlosen Freedom Camping über die malerischen DOC Campsites bis hin zu den gut ausgestatteten Holiday Parks ist für jeden etwas dabei. Mithilfe hilfreicher Apps und Ressourcen können Sie Ihr Campingabenteuer ganz einfach planen und genießen.

Mit Euro Campers sind Sie immer in Ihrer eigenen Unterkunft auf Rädern unterwegs. Unsere autarken Wohnmobile bieten die Flexibilität und den Komfort, um Neuseeland in Ihrem eigenen Tempo zu erkunden und sorgen für ein unvergessliches und komfortables Erlebnis in diesem wunderschönen Land. Ob Sie allein, mit der Familie oder mit Freunden reisen, Euro Campers stellt sicher, dass Sie das perfekte Fahrzeug für eine unvergessliche Reise haben.

Entdecken Sie die besten Campingmöglichkeiten in Neuseeland mit Euro Campers. Reisen Sie bequem und flexibel mit unseren unabhängigen Wohnmobilen. Vergessen Sie nicht, sich unsere Wohnmobile für Ihre nächste Reise anzusehen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Sie benötigen Hilfe?

Umfassende und persönliche Beratung durch Steffen Weisflog in Deutschland (WhatsApp +4915231956179)