Noch Fragen? 0800887701

Kunden Interview

Wir haben unseren Kunden „Gideon G“ interviewt. (28 Jahre) nach seiner Reise durch Neuseeland.

Date: Juni 23rd, 2020
Kategorie:Unkategorisiert

Kunden INTERVIEW

Wir haben unseren Kunden "Gideon G" (28 J.) nach seiner Reise durch Neuseeland mit #eurocampers interviewt. Lesen Sie mehr über seine Erfahrungen während der Reise.
Gideon customer
Gideon G. aus Deutschland
Kunde "EURO-SKY"
ÜBER "GIDEON G."
  • Eurocampers: Hallo Gideon, bitte stelle dich vor. Woher kommst du und wie alt bist du? Was machst du beruflich?
  • Gideon: Mein Name ist Gideon und ich komme aus einem kleinen Dorf am Ammersee in Bayern, Deutschland. Ich bin 28 Jahre alt und Key Account Manager bei einem weltweit führenden Anbieter von Medizinprodukten.
  • Eurocampers: Wann bist du nach Neuseeland gekommen und wie lange bist du geblieben?
  • Gideon: Es war viel zu kurz. Ich war vom 15. Februar bis 5. März in Neuseeland. Zum Glück, als Corona noch nicht wirklich ernst genommen wurde. Es ist einfach ein atemberaubendes Land. Ich bin in der Vergangenheit viel um die Welt gereist - beruflich und privat. Landschaftlich habe ich viel mit Schottland und Norwegen verglichen. Trotzdem ist es völlig anders. Eigentlich hatte ich geplant, auch durch die Nordinsel zu reisen, habe aber schließlich beschloss, dies auf einen späteren Zeitpunkt in meinem Leben zu verschieben und nur die Südinsel zu erkunden - was ich nie bereut habe.
Gideon customer

Kunde Gideon G. from Germany, ist alleine durch die Südinsel gereist. (15.02.-05.03.2020)

PLAN AND AKTIVITÄTEN

Seine Pläne: 

  • Eurocampers: Was waren deine geplanten "MUST-TO-DO's" bevor du hier her gekommen bist?
  • Gideon: Wenn das so einfach zu beantworten wäre. Ich glaube, mein Verhalten zu Beginn der Reise war einfach "typisch touristisch". Natürlich googelt man und stößt auf eine Menge YouTube-Videos oder man geht klassisch nach dem Reiseführer. Apropo YouTube-Videos, erinnerst du dich, als ich dich fragte habe, ob mir der "SKY" ausreichen wird, weil ein ähnliches Auto in einem Video sehr schlecht gezeigt wurde? Am Ende war es aber einer der besten Entscheidungen, die ich getroffen habe, den “Euro SKY” zu nehmen. Ich muss sagen, dass dies meine erste Reise "allein" war, ich liebe es, Action zu haben, aber auch die Ruhe und den Frieden endlos zu genießen. Zurück zum Thema: Auf meiner Haut ist etwas Schwarzes tätowiert - ein Orca. Ich liebe diese unglaublichen Tiere. Natürlich musste ich sie sehen und wenn ich dann schon mal im Wasser war, musste ich auch noch Haie und Delfine sehen und fliegen wollte ich auch.
  • Eurocampers: Wo hast du deine Erfahrung mit Haien gemacht?
  • Gideon: Dies war leicht zu finden, im Moment gibt es dafür nur einen Anbieter, SHARK EXPERIENCE LTD in BLUFF. Ein ganz wichtiger Tipp an dieser Stelle: Wenn du seekrank bist, nehm Tabletten. Es gibt nichts Schlimmeres, als sich durch so etwas den Tag ruinieren zu lassen.
  • Eurocampers: Wo hast du deine Flugstunden genommen?
  • Gideon: Meine Flugstunden habe ich in Wanaka mit "Learn To Fly NZ" genommen. Etwas schwierig zu finden, da das Hauptgebäude ganz links neben dem kleinen Flughafen liegt. Aber frag einfach, die Leute sind daran gewöhnt, es scheint oft zu passieren 🙂 Ich hatte keine Reservierung - am Morgen stand ich einfach nur da und fragte wie immer, ob etwas frei wäre *lächelt*
Wenn du mehr über das Haitauchen erfahren möchtest oder über Flugstunden in Neuseeland? bitte scroll down.
ERFAHRUNGEN

 Deine Erfahunrgen: 

  • Eurocampers: Was war dein persönliches Highlight während deiner Reise?
  • Gideon: Nach drei Tagen auf der Suche nach Greenstones war es definitiv der Moment, in dem die Frau im Juweliergeschäft nach meinem zehnten Besuch sagte: "ja, das ist ein Greenstone". Abgesehen davon: Es war das erste Mal, dass ich am Strand einschlief und aufwachte. Und zwar allein. Ein Strand, so weit das Auge reichte - ganz für mich allein.
  • Eurocampers: Wie hat dir Neuseeland im Allgemeinen gefallen? Welche 3 Wörter würden Neuseeland am besten beschreiben?
  • Gideon: BIS BALD NEUSEELAND
  • Eurocampers: Es war das erste Mal, dass du allein und auch in einem Wohnmobil reist. Wie hat dir das Reisen in einem Wohnmobil gefallen? Würdest du es wieder tun?
  • Gideon: Wie bereits erwähnt, war ich anfangs durch sinnlose Youtube-Videos beunruhigt, wie zum Beispiel auf die Frage, ob das Wohnmobil "EURO Sky" für mich ausreicht. Am Ende war es genial. Besonders für mich allein. Nicht einmal während meines Studiums hatte ich so viel Platz und Luxus. Die Firma, Eurocampers ist einfach toll. Man wird am Flughafen abgeholt, bekommt erste Anweisungen über die Straßen (Linksverkehr) Neuseelands und das Allerbeste: In deren Büro sind Produkte von anderen Campern. Salz, Pfeffer, Kaffee, Waschmittel... alles zum Mitnehmen. Das Wohnmobil ist voll ausgestattet - man muss nichts kaufen. Sogar eine Käsereibe ist vorhanden. Würdest du es noch einmal machen? Auf jeden Fall- JA!
  • Eurocampers: Hattest du vor Beginn deiner Wohnmobilreise irgendwelche Bedenken? Wenn ja welche?
  • Gideon: Eigentlich nicht. Es gibt überall Supermärkte und das Team von Eurocampers ist so schnell und kompetent. Die Kreisverkehre waren das Einzige, was mich verrückt gemacht hat. Aber es ist ganz einfach: Wenn du die erste Ausfahrt nehmen willst, ordnest du dich der linken Spur ein. Wenn du die zweite oder dritte Ausfahrt nehmen willst, musst du dich der rechten Spur einordnen. Wenn du auf der rechten Spur bist und die erste Ausfahrt nehmen willst, dann sei sehr vorsichtig - das führt fast immer zu einem Unfall.
  • Eurocampers: Warum empfiehlst du das Reisen in einem Campervan?
  • Gideon: In den letzten Jahren habe ich Europa auf dem Motorrad erkundet. Immer nur mit einem Zelt. Ich habe mit dem Campervan die nächste Stufe des Luxus kennen gelernt. Oh, mein Gott...- Ich liebe es.
  • Eurocampers: Habst du außer deiner Erfahrung mit Haien und Fliegen noch andere Empfehlungen für Aktivitäten?
  • Gideon: Sehr wichtig: Lass dir Zeit. Wenn du keinen Spaziergang machen kannst, eine Besichtigungstour oder Ähnliches, dann ist das eben so: Sei dir darüber im Klaren, was du sehen/machen willst. Das Wetter ist nicht beeinflussbar und trotz Sonnenschein können die Wellen so stark sein, dass kein Boot hinausfährt. Es gibt für jedes Problem eine Lösung oder eben andere "Must to do's". Achte darauf, wenn du in Kaikoura mit Delfinen schwimmen willst, buche unbedingt im Voraus oder sehe dir die fantastischen Tiere in Queenstown an. Oh und die heißen Quellen in Hanmer Springs....ah und an der Ostküste gibt es eine Höhle, die sich nur zu einer bestimmten Zeit öffnet (das hat mit dem Mond zu tun). Und Milliarden anderer Dinge.
  • Eurocampers: Würdest du in der Zukunft etwas anders machen, wenn du wieder in einem Wohnmobil reist?
  • Gideon: Ich wüsste nicht, was. Darüber habe ich noch nicht nachgedacht, um ehrlich zu sein. Du musst wissen, ich habe keine besonderen Anforderungen und die Campingplätze sind so gut ausgestattet, dass ich nie darüber nachgedacht habe...
  • Eurocampers: Möchtest du noch etwas hinzufügen?
  • Gideon: Das Leben ist das, was mit Ihnen passiert, während Sie damit beschäftigt sind, andere Pläne zu schmieden."
MEHR ÜBER TAUCHEN MIT HAIEN UND FLIEGEN IN NEUSEELAND

MEHR ÜBER TAUCHEN MIT HAIEN

  • Eurocampers: Gab es viele Besucher? Wie nahe sind dir denn die Haie gekommen und wie viele hast du gesehen?
  • Gideon: Wir waren insgesamt 4 Taucher, 2 Zuschauer und 3 Besatzungsmitglieder. Schon vor Beginn der Reise wirst du darüber informiert, dass Haie wilde Tiere sind und es vorkommen kann, dass man keine sehen wird. Außerdem sind Weiße Haie keine Rudeltiere, sie sind Allesfresser. Wir hatten großes Glück. Schon nach 10 Minuten, als wir die Stelle erreichten, kam uns ein Weißer Hai entgegen. Wir waren in unseren Schwimmanzügen, dass eine Weile gedauert hatte, bis wir die Ausrüstung angezogen hatten. Nach nur wenigen Minuten war er wieder weg. Danach begann das Warten. Während der Wartezeit wurden wir mit Leckereien und heißen Getränken überrascht. Robben konnten wir ebenfalls beobachtet. Etwa 5 Stunden nach der ersten Sichtung beschloss ich, ein wenig zu tauchen, um einen Blick von unten zu bekommen. Ich tauchte etwa 15 Minuten lang (man kann es etwa 30 Minuten im Wasser aushalten - dann wird es zu kalt) und schoss ein paar Selfies mit der Gopro. Plötzlich gab es einen Knall und ich hätte mir fast in die Hose gepinkelt. Ein großer weißer Hai schwamm gegen den Käfig und ich hatte ihn ganz für mich allein.
  • Eurocampers: Was würdest du hier über das Preis-Leistungs-Verhältnis sagen? Wie viel hast du bezahlt und war es das wert?
  • Gideon: Lass uns zu den Fakten kommen. Ich habe NZD $568,00 bezahlt. Auf meine eigene subjektive Antwort. Ich wollte große weiße Haie sehen. Das Geld war mir egal, weil ich Meeresbewohner liebe. Doch während der 5 Stunden Wartezeit wurde mir bewusst, dass es sich um ein Glücksspiel handelt. Der Kapitän bestätigte dies. Es ist nicht ungewöhnlich, keinen zu sehen. Es gibt keine Geld-zurück-Garantie. Jeder sollte sich dessen bewusst sein und man sollte sich danach nicht ärgern. Der Kapitän erwähnte jedoch auch, dass er bereits mehr als 8 Haie bei einem Tauchgang gesehen hatte und er erzählte viele interessante Fakten während der Zeit auf dem Boot. Ich hatte keine Langeweile.
Gideons recomodation:
5/5
shark experience

MEHR ÜBER FLIEGEN IN NEUSEELAND

  • Eurocampers: Waren noch andere Personen im Flugzeug?
  • Gideon: Es sind nur der Pilot und der Student in der Cessna. Für etwa NZD $40 pro Person können weitere Personen mitmachen, wenn Sie möchten.
  • Eurocampers: War es "nur" eine Flugstunde oder war es auch eine Art Rundflug?
  • Gideon: Mein Ausbilder Matt war fantastisch. Ich muss sagen, dass man sich zuerst einen Film mit den Grundlagen des Fliegens anschaut. Matt ist mit mir abgehoben und hat meine Erfahrung getestet. An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass ich bereits Flugerfahrung hatte. Trotzdem sind wir über wunderschöne Seen, Berge und Dörfer geflogen. Matt hat mir viel über alles erzählt. In der Luft kann man mehr oder weniger tun, was man will. Wir hatten strahlenden Sonnenschein, klare Sicht und keine Wolken. Ein perfekter Tag - ich hatte Glück. Nach einer Weile flogen wir höher und man konnte ein lustiges Lächeln auf Matts Gesicht sehen. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten. Ich möchte Ihnen nur sagen, dass Matt ein ausgezeichneter Pilot ist und die Cessna perfekt kennt. Ich lächle auch heute noch. Nochmals vielen Dank.
  • Eurocampers: Wie lange sind Sie "allein" geflogen?
  • Gideon: Ich würde sagen - die ganze Zeit. Natürlich erhalten Sie Unterstützung bei Start und Landung. Die Flugzeuge sind teuer und jede Landebahn ist anders. Trotzdem habe ich mich nie als "Passagier" gefühlt.
  • Eurocampers: Was würdest du hier über das Preis-Leistungs-Verhältnis sagen? Wie viel hast du bezahlt und war es das wert?
  • Gideon: Wenn ich mich richtig erinnere, waren es 180 NZD für 45 Minuten. Jede weitere Person kostet jedoch nur $40 NZD zusätzlich. Wenn man sich anschaut, was die Rundflüge kosten, kann man hier Geld sparen und obendrein kann man selbst ein Flugzeug fliegen.
Gideons recomodation:
5/5
Gideon